Lebenswege – Nachhaltige Veränderung bewirken

Veröffentlicht von Anja Gießelmann am

Ich zeige dir, welche Schritte du gehen kannst, um endlich eine nachhaltige Veränderung in deinem Leben zu bewirken.

Eines habe ich in meinem Leben gelernt – Lebenswege können sehr verschieden sein und alle zum Ziel führen.  Meine bisherigen beruflichen Stationen umfassen alles, was Bildungswege so hergeben – Ausbildung, Studium auf dem zweiten Bildungsweg, verschiedene Arbeitgeber, Karriere bis hin zur Führungsaufgabe und nun auch die Selbständigkeit. Jede Station auf diesem Weg hat mich lernen und wachsen lassen. Dafür bin ich sehr dankbar.

Heute bin ich selbständig und habe mir meinen Herzenswunsch erfüllt, als Heilpraktikerin für Psychotherapie und Rückführungstherapeutin zu arbeiten. Mein Weg war krumm und ich hätte vor 20 Jahren nicht geahnt, was ich heute machen würde und dass es mich erfüllt.

Diese Tatsache hat mich sosehr beeindruckt, dass ich meine Firma Lebenswege nannte. Auf dem Weg gab es viele Weggabelungen und Ideen und vor allem ganz viel Mut. Ich konnte feststellen, dass es immer wieder die gleichen Dinge sind, die eine nachhaltige Veränderung bewirken und die möchte ich nun mit dir teilen:

  1. Finde deine Vision! Lass deiner Phantasie freien Lauf und denke groß! Lass dich nicht davon abhalten, dass es andere gibt, die das Gleiche bereits sehr gut umgesetzt haben. Vielleicht kennst du das. Das ist ein Punkt der mich lange zurückgehalten hat. Vergiss es. Du machst es auf deine Art und die ist einzigartig! Sein mutig und vertraue dir!
  1. Triff eine Entscheidung für dein Herzensthema! Das klingt jetzt ganz banal, ist aber der wichtigste Schritt. Nur wenn du ganz klar ja zu dir und deinem Herzensthema sagst, wird etwas passieren. Du bekommst so eine klare Ausrichtung. Wenn du möchtest, mache einen Vertrag mit dir und versprich dir, dass du alles dafür unternehmen wirst, dein Ziel zu erreichen.
  1. Finde deine Selbstsaboteure und löse sie. Warum haben so viele Menschen so tolle Ideen und setzten sie nicht einfach um? Es ist eben nicht so trivial, wie man vielleicht glauben könnte. Der Verstand sagt dir: Du hast dich nur nicht genug angestrengt, nicht lange genug durchgehalten…bla, bla, bla…Kennst du das? Ich glaube nicht, dass das der Grund ist. Es gibt mindestens einen Verhinderungsgrund der dafür sorgt, dass du dir nicht einfach nimmst, was du dir wünscht. In meinen Beratungen wird immer wieder deutlich, dass es unsichtbare Programme zu geben scheint. Sie hindern dich daran wirklich zu tun, was du willst. 

Die meisten wissen, was sie sich wirklich wünschen. Jedoch der innere Konflikt in ihnen verhindert, dass sie in die Aktivität kommen. Dieser innere Konflikt, oder die Gründe dafür, sind den meisten nicht bewusst.

Bei allen Schritten begleite ich dich gern oder wir sehen uns in einem meiner Seminare.

Folge mir auch auf Instagram und Facebook.

Kategorien: Blog